Top Content: Logo und Navigation

Seiteninhalt

Home → Afrikanische Filmtage

Afrikanische Filmtage

Die Afrikanischen Filmtage finden seit 2011 jährlich im Oktober im Gasteig statt. Veranstaltet werden sie vom Verein Jokko Connection e.V., der kulturellen Austausch fördert und initiiert, um zu einem friedlichen Miteinander beizutragen.


Die Afrikanischen Filmtage ermöglichen Einblicke in afrikanische Realitäten. Gelebte kulturelle Diversität wird durch das Aufbrechen und den Abbau von Stereotypen gestärkt - und die Afrikanischen Filmtage sind daher eine ideale Plattform für die Annäherung an ein friedliches und vielfältiges Zusammenleben in München.
Gezeigt werden pro Veranstaltungsreihe im Zeitraum von vier Tagen durchschnittlich acht Filme – überwiegend Spiel-, aber auch Dokumentarfilme – von afrikanischen Regisseur.innen, die die Vielfalt des afrikanischen Kontinents mit Filmen aus unterschiedlichsten Ländern und Regionen präsentieren. Die Filme des Programms geben Einblicke in aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und neu aufkommende Selbstverständnisse, die sich derzeit auf dem Kontinent bemerkbar machen.
Alle Filme werden in der Originalfassung mit Untertiteln in deutscher oder englischer Sprache gezeigt.


Programm Afrikanische Filmtage 2019

Programmheft Afrikanische Filmtage 2019

Programmheft Afrikanische Filmtage 2018

Programmübersicht Afrikanische Filmtage 2017


KONTAKT / VERANSTALTER

Jokko Connection e.V.

Ines Rehm, Leni Senger