Top Content: Logo und Navigation

Seiteninhalt

Home → Cinema Iran 2018

Cinema Iran 2018

Zum fünften Mal lädt das iranische Filmfestival CINEMA IRAN dazu ein, die Gegenwart und Vergangenheit Irans aus einer Vielfalt cineastischer Perspektiven zu entdecken. Gezeigt werden Spiel- und Dokumentarfilme aus und über Iran, eine Fotoausstellung und es finden eine Lesung sowie Vorträge und eine Party statt.


Das Jubiläumsprogramm von CINEMA IRAN steht unter dem Motto "Halb-Vergessene Erinnerungen", denn im Jahr 2018 häufen sich die Jahrestage mehrerer bedeutender Ereignisse der iranischen Geschichte. Diese, oft auch traumatisierenden, Erinnerungen wirken bis in die Gegenwart fort und – manchmal unbewusst – bis in den Alltag der Menschen hinein. Sie prägen noch immer nachhaltig die west-östlichen Beziehungen und Erfahrungshorizonte, auch wenn im Westen oft eine „Amnesie“ die Wirkungsmächtigkeit der historischen Ereignisse überdeckt.

Vor 65 Jahren wurde der iranische Premierminister Mohammad Mossadegh durch einen britisch-amerikanischen Putsch gestürzt. Vor 40 Jahren brannte in der südiranischen Metropole Abadan das Kino CINEMA REX. Dieser Brand, bei dem 430 Menschen starben, wurde zu einem wichtigen Angelpunkt der Iranischen Revolution. Im Sommer vor 30 Jahren endete der acht Jahre dauernde, verlustreiche Iran-Irak-Krieg. Wenige Wochen vor dessen Ende wurde zudem das zivile Linienflugzeug Iran Air 655 auf dem Weg nach Dubai über dem Persischen Golf von Raketen des US-Kriegsschiffs USS Vincennes abgeschossen. Keiner der 290 Passagiere und Crewmitglieder überlebte.


Die Filme der diesjährigen Programmauswahl befassen sich mit der Phase unmittelbar vor der Iranischen Revolution, thematisieren den Alltag von Sportlerinnen, das Verschleierungsgebot für Frauen, die Versuche von Großstadtsingles einen Partner zu finden oder wie tief Korruption die Gesellschaft durchdringt. Von Komödien über Dramen bis zum Film Noir, vom Dokumentar- bis zum Essayfilm – die vielfältigen Genres der Filme des diesjährigen Programms zeigen die Bandbreite des aktuellen iranischen Kinos.

Erwartet werden zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland: der kurdisch-iranische Regisseur Keywan Karimi, die beiden Filmschaffenden Maryam Moghaddam und Behtash Sanaeeha, der Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan, die Kunsthistorikerin Hannah Jacobi und die Theater-, Film- und Kulturwissenschaftlerin, Schauspielerin und Regisseurin Dr. Maryam Palizban.

Das Filmprogramm wird ergänzt durch Vorträge und Lesungen; eine Ausstellung des Wiener Künstlers Josef Polleross in den Räumen der Münchner Stadtbibliothek zeigt Fotografien alter iranischer Kinos und mit einer persischen Pop-Party im THE LOVELACE wird das fünfte Jubiläum von CINEMA IRAN gebührend gefeiert.


PROGRAMMÜBERSICHT


Mittwoch, 11. Juli 2018

  1. 18.00 Uhr Vernissage ALTE KINOS IM IRAN
    Fotoausstellung von Josef Polleross
    Stadtbibliothek Am Gasteig
    --> Eintritt frei
  2. 20.00 Uhr Eröffnungsfilm KHOOK (Pig)
    Iran 2018, R: Mani Haghighi
    108 Min., Persisch mit englischen UT

Donnerstag, 12.07. 2018

  1. 18.00 Uhr Teheran, Apokalypse
    Zweisprachige Lesung mit Amir Hassan Cheheltan (persisch/deutsch)
    Moderation: Silvia Bauer
    --> Eintritt frei
  2. 20.00 Uhr NAFAS (Breath)
    Iran 2016, R: Narges Abyar
    118 Min., Persisch mit englischen UT

Freitag, 13.07. 2018

  1. 18.00 Uhr TABL (Drum)
    Iran/Frankreich 2016, R: Keywan Karimi
    97 Min., Persisch mit englischen UT
    --> Zu Gast: Keywan Karimi
  2. 20.00 Uhr LERD (Ein integrer Mann)
    Iran 2017, R: Mohammad Rasoulof
    117 Min., Persisch mit deutschen UT

Samstag, 14.07. 2018

  1. 16.00 Uhr BEFORE THE REVOLUTION
    Israel/Iran 2013, Dokumentarfilm, R: Dan Shadur
    60 Min., Hebräisch und Persisch mit englischen UT
  2. 18.00 Uhr DIPLOMASI SHEKAST NAPAZIR MR Naderi (The Invincible Diplomacy of Mr Naderi)
    Iran 2018, Dokumentarfilm
    R: Behtash Sanaeeha, Maryam Moghaddam
    90 Min., Persisch mit englischen UT
    --> Zu Gast: Behtash Sanaeeha und Maryam Moghaddam
  3. 20.00 Uhr WENN GOTT SCHLÄFT
    Deutschland/USA 2017, Musik-Dokumentarfilm, R: Till Schauder
    88 Min., Deutsch, Englisch, Persisch mit englischen UT
  4. ab 22.00 Uhr Persische Pop-Party
    Mit dem Hamburger DJ Booty Carrell (Goldener Pudel) und seiner Sammlung feinster Vinyl-Schätze mit der Musik der iranischen Pop-Diven von Googoosh bis Hayedeh
    Ort: THE LOVELACE, Kardinal-Faulhaber-Straße 1
    Nur Abendkasse!

Sonntag, 15.07. 2018

  1. 14.00 Uhr Filme, die brennen
    Vortrag zur iranischen Filmgeschichte von Dr. Maryam Palizban
  2. 16.00 Uhr Stimmen aus Teheran - Zeitgenössische Kunst im Iran
    Buchvorstellung mit Hannah Jacobi
  3. 18.00 Uhr MOU (Hair)
    Iran 2016, R: Mahmoud Ghaffari
    78 Min., Persisch mit englischen UT

Sonntag, 15.07. 2018

  1. 20.00 Uhr SHOMAREH 17 SOHEILA (No. 17 Soheila)
    Iran 2017, R: Mahmoud Ghaffari
    79 Min., Persisch mit englischen UT

12.07. – 27.07.18
Alte Kinos im Iran

Fotoausstellung von Josef Polleross
Zu sehen während der Öffnungszeiten der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig
--> Eintritt frei 


Programmheft Cinema Iran 2018

Plakat Cinema Iran 2018

Pressemitteilung Cinema Iran 2018


Kartenverkauf

Im Gasteig (Glashalle) und an allen Vorverkaufsstellen von München Ticket www.muenchenticket.de, Tel: 089 – 54 81 81 81

Abendkasse

Täglich ab 1 Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung im Gasteig (Glashalle)

Eintritt
€ 7,00 / ermäßigt € 5,00 (Carl-Amery-Saal)
Lesung und Ausstellung: Eintritt frei

Party: € 5,00 --> ACHTUNG: NUR ABENDKASSE VOR ORT IM THE LOVELACE


Veranstaltungspartner

Cinema Iran

Filmstadt München e.V.

Münchner Stadtbibliothek

Evangelische Stadtakademie


Archiv Cinema Iran


KONTAKT / VERANSTALTER

Cinema Iran

Silvia Bauer