Top Content: Logo und Navigation

Seiteninhalt

Home → Cinema Iran 2020

Cinema Iran 2020

In der 7. Ausgabe präsentiert CINEMA IRAN im Juli wieder eine Auswahl spannender Spiel- und Dokumentarfilme aus und über Iran, experimentelle und essayistische Formen, die gleichermaßen unterhalten, informieren wie auch zum Nachdenken anregen.


Cinema Iran - Programm

Disruption, also Störung, Bruch oder auch Unordnung, ist das diesjährige Motto von CINEMA IRAN. Disruption kennzeichnet Zeiten der bisweilen radikalen Verwandlung; Momente, in denen Weichen neu gestellt werden. Disruptive Ereignisse können gesellschaftlicher, technischer oder privater Natur sein und neue Organisationsformen, Zustandsveränderungen oder Ästhetiken hervorbringen. Die Filme des diesjährigen Programms erzählen von revolutionären Umbrüchen und kulturellen Entwicklungen, von moralischen Entscheidungen, von Selbstbehauptung und ambivalenten Identitäten.

Narges Kalhor wird ihren Film IN THE NAME OF SCHEHERAZADE ODER DER ERSTE BIERGARTEN IN TEHERAN (D 2019) vorstellen, der auf amüsante und reflektierte Weise Klischees und Stereotypen rund um Iran und Orientalismus aufgreift und auseinandernimmt.

Das detaillierte Programm mit Informationen zu Filmen, Gästen und Terminen wird Ende Juni veröffentlicht.


Kartenverkauf

7 €, ermäßigt 5 €
Tickets ab Ende Juni bei München Ticket


Veranstalter und Förderer
Cinema Iran
Filmstadt München e.V.
Münchner Stadtbibliothek
Evangelischen Stadtakademie München
gefördert durch das Kulturreferat der LH München.


Programmarchiv Cinema Iran 2014 - 2019


KONTAKT / VERANSTALTER

Cinema Iran

Silvia Bauer