Stecktaschen_quer

10. Mittelmeer – Filmtage 2016

Vom 20. bis 31. Januar  2016
Spielort: Vortragssaal der Münchner Stadtbibliothek, Gasteig

Eröffnung: Mittwoch, 20. Januar, 19 Uhr im Gasteig, Carl Orff Saal mit dem Film MEDITERRANEA – REFUGEES WELCOME?  von Jonas Carpignano, Italien/Frankreich 2014

Die Mittelmeer-Filmtage sind das gemeinsame Festival einer Reihe von Mitgliedern des Filmstadt München e.V.: Circolo Cento Fiori e.V., DOK.fest, Griechisches Filmforum e.V., Kinderkino München e.V., SinemaTürk Filmzentrum e.V. und UNDERDOX. Zusammen mit der Münchner Stadtbibliothek, dem Instituto Cervantes de Múnich, dem Institut français de Munich, dem Istituto Italiano di Cultura di Monaco, sowie dem Centre Català de Munic e.V.  haben sie das Mittelmeer zum Thema gewählt: So wie die vielen unterschiedlichen Anrainerstaaten des Meeres, das Europa mit Nordafrika und Asien verbindet, versammeln sich die verschiedenen Gruppen um die gemeinsame Sache »Film« und »Kultur«. Gleichzeitig ist der Mittelmeerraum Heimat vieler Münchnerinnen und Münchner und Sehnsuchtsort für alle, die es in den Süden zieht.

Die Mittelmeer-Filmtage feiern in diesem Jahr zum zehnten Mal den Kulturraum Mittelmeer, der trotz aller Gegensätze und Konflikte auf eine große gemeinsame Vergangenheit zurückblicken kann. Auch wenn das Mittelmeer heute als Grenze definiert wird, ist es tatsächlich Schnittstelle dreier Kontinente und Verbindungsweg für Güter, Menschen und Kulturen.

Das Programm nimmt Sie mit auf eine Reise von Ost nach West, von Syrien bis nach Spanien. Die Filme erzählen von der Vielfalt der Lebenswelten, den Mentalitäten und Eigenheiten der Menschen, die den Kulturraum Mittelmeer bewohnen. Sie berichten von Menschen, die die Grenzüberschreitung im tatsächlichen und übertragenen Sinne wagen. Dabei geht es nicht nur um Konfrontationen und Konflikte, sondern vor allem um Emotionen und Begegnungen, die den Sinn für Humor und Poesie in sich tragen.

Programm pdf